Menschen machen Fehler und sind vergesslich. Vor allem bei regelmäßigen Aufgaben. Doch warum nutzen wir heute immer noch beispielsweise für Mitarbeiterwechsel und notwendige Sicherheits-Prüfungen den Kalender, unsere Haftnotizen oder Tabellenprogramme?
 
Diese Art von Management ist nicht effektiv, gerade wenn die Protokollierung lückenlos sein sollte, wie zum Beispiel am Ende der Probezeit, bei regelmäßigen Sicherheitsunterweisungen oder auch bei Urlaubsübergaben.
 

So richtest du wiederkehrende Aufgabe ein

SOPHY ermöglicht dir ganz einfach effektiv diese wiederkehrenden Prozesse im Team zu organisieren. Somit vergisst keiner mehr seine Aufgaben und Fristen.

Nehmen wir an, dass wir ein regelmäßiges Feedbackgespräch für den Mitarbeiter einplanen.

Erstelle eine Aufgabe "regelmäßiges Feedbackgespräch führen" und klicke in den Details auf das Fälligkeitsdatum.


Klicke auf "wiederkehrend" und wähle die Frequenz aus.

Vergiss nicht, diese Aufgabe einem Verantwortlichen zuzuweisen. Nun wird der Verantwortliche rechtzeitig erinnert, dieses Feedbackgespräch zu führen. 

Das war's. Viel Spaß!

So kannst du ganze Checklisten regelmäßig wiederholen

Nehmen wir an, dass du alle 6 Monate eine Sicherheitsunterweisung beim Mitarbeiter machen musst. 

  1. Erstelle die Checkliste "Sicherheitsunterweisung"

  2. Füge die Aufgaben, die Ressourcen und Verantwortlichen hinzu  

  3. Klicke beim Fälligkeitsdatum der Checkliste auf "wiederkehrend" und wähle die Frequenz aus


Tipp:
Solltest du Workflows als Vorlage nutzen wollen, beispielsweise  für ein Onboarding-Prozess einer bestimmten Mitarbeiterrolle, so nutze unsere Funktion "Vorlagen".

War diese Antwort hilfreich für dich?